Radtour 2011: Puchheim - Prag



Unsere Radtour 2011 führte uns von Puchheim über Regensburg nach Prag (rd. 450 km).

Wir starteten in Puchheim und fuhren am ersten Tag bei großer Hitze auf der von der Mitte Bayern-Radtour (2009) her bekannten Strecke entlang der Amper und über die Hallertau (ein Anstieg und eine Abfahrt mit Platten-Pause) nach Mainburg. Dann ging es weiter über Abensberg und Kelheim nach Regensburg.
Die Fahrt auf der Bahntrasse Richtung Falkenstein wurde wegen starken Regens durch eine echte Bahnfahrt bis Cham ersetzt; bei abklingendem Regen entlang von Regen und Chamb mit dem Rad schließlich noch bis Arnschwang.  Übernachtung und  Ruhetag in einem Wellness-Hotel.  Danach kam die Königsetappe über die Grenze und Berg nach Pilsen; dort gepflegtes Pilstrinken und Knödelessen. Die Etappe nach Horovice war hotelbedingt (sieht im Internet deutlich besser aus als real) vergleichsweise kurz ausgefallen, aber von den Steigungen und Wegen her und wettermäßig sehr anspruchsvoll. Der abschließende Abschnitt nach Prag hat uns nicht  überfordert, so dass wir schon am früheren Nachmittag in Prag ankamen. Die Rückfahrt war wegen des Lokführerstreik der GdL ein Abenteuer für sich.

Wir waren acht Tage unterwegs, übernachteten siebenmal, davon zweimal mit Halbpension.
Es ergab sich einschließlich Rückfahrt  ein Preis von 300 € pro Person im Doppelzimmer
und von 350 € pro Person im Einzelzimmer.

 


Stand: 24.03.2019

zurück